Reizdarm Behandlung

Einen Reidarm zu behandeln ist schwer, aber nicht unmöglich. Das wichtigste zuerst: nehmen Sie sich Zeit! Versuchen Sie in Ihren Körper reinzuhören, und werden Sie sich bewusst, welche Umstände Ihren Darm im Augenblick wieder in Aufruhr versetzen. Die Gründe können äusserer aber auch innerer Art sein.

    Therapien die helfen können sind
  • Entspannung
  • Wärme
  • richtige Ernährung, gutes, umfangreiches Kauen der Nahrung
  • Heilkräuter wie Johanniskraut
  • Homöopathie
  • Massage
  • Akupunktur.
Lesen Sie unten weiter, welche Entspannungsmaßnahmen zur Linderung ihrer Krankheit beitragen.

Reizdarmsyndrom

Reizdarm


Behandlung und
Heilung

Was tun?

Das Reizdarmsyndrom ist eine weit verbreitete Krankheit, die nicht so leicht zu diagnostizieren ist. Mittels ausgeglichener Ernährung, bewährten Mitteln aus der Pflanzenheilkunde oder Medikamenten, sowie Geduld und Aufmerksamkeit, ist auch diese Krankheit behandelbar und heilbar.

Links

Reizdarmsymptome

  • krampfartige Bauchschmerzen
  • durchfallartiger, wässriger Stuhl
  • Blähungen
  • Aufregung führt zu einer verstärkung der Symptomatik
  • Phasen des Durchfalls und der Verstopfung wechseln sich ab.

Behandlung eines Reizdarmsyndroms

Nahezu sämtliche geläufigen Entspannungsmassnahmen, wie Yoga, Autogenes Training etc. können zur Linderung von Anspannung und somit zur Verbesserung der Symptome beitragen.

Wärme, egal ob durch Saunabesuche, heisse Kräutertees, feuchtwarme Wickel, wird fast immer als entspannend und wohltuend empfunden.
Achten Sie auf Ihre Ernährung und nehmen Sie statt weniger grosser, mehrere kleine Mahlzeiten ein. Lesen Sie auch unsere Ernährungstips.

Pflanzenheilkundlich versprechen Baldrian, Hopfen, Melisse, Lavendelnd natürlich Johanniskraut Beruhigung und Unterstützung. Mit Geduld und Aufmerksamkeit auf Ihren Körper ist auch ein so unangenehmes Leiden wie das Reizdarmsyndrom behandelbar und heilbar.